Namibia: Abenteuer auf dem Isabis 4×4 Trail

Namibia ist neben Island ein prädestiniertes Ziel für Fahrten mit einem Allradfahrzeug. Marcel wollte daher endlich mal testen, was unser Toyota Hilux eigentlich so kann. Da wir für den heutigen Tag noch nichts konkretes geplant hatten, beschlossen wir, zum Isabis 4×4 Trail auf der Isabis Farm zu fahren. Der Track ist nur für Allradfahrzeuge zugelassen und liegt ca. 130 Kilometer von Windhoek entfernt. Von Sesriem aus waren es gute 180 Kilometer.

weiterlesen

Namibia: Wanderung auf dem Waterkloof Trail im Namib-Naukluft-Nationalpark

Der Waterkloof Trail ist eine 21 km lange Wanderung im Namib-Naukluft Nationalpark, die wir heute angehen wollten (offiziell sind es nur 17 Kilometer, allerdings haben wir die Trackaufzeichnung am GPS eingeschaltet und rund 21 Kilometer gemessen). Für den mittelschweren Trail werden mit Pausen etwa 8 bis 10 Stunden benötigt. Man sollte auch hier wieder trittsicher und körperlich fit sein. Die Wanderung ist nichts für Ungeübte, die sonst nie Wandern gehen. Aufgrund der Länge sollte man genügend Zeit einplanen und ausreichend zu trinken mitnehmen. Auch feste Wanderschuhe sind aufgrund der Wegbeschaffenheit anzuraten. weiterlesen

Namibia: Wanderung auf dem Olive Trail im Namib-Naukluft-Nationalpark

Nach unser ersten Nacht in Namibia, hieß es für uns schon wieder „Sachen packen und Weiterreisen“. Rund 100 Kilometer Fahrtweg vom Le Mirage Resort und Spa bis zum NWR Naukluft Camp lagen vor uns. Dort wollten wir uns der 10 Kilometer langen Halbtageswanderung (Rundweg) auf dem Olive Trail widmen. Die anspruchsvolle aber sehr abwechslungsreiche Tour sollte nur von trittsicheren und schwindelfreien Wanderern begangen werden, die auch an der Schlüsselstelle der Wanderung (T4 auf der Alpinskala = Queren eines Naturpools oberhalb der beiden senkrechten Felswände mit Hilfe von Metallketten) zurechtkommen. Kein echter Klettersteig aber durchaus nichts für Jedermann.

weiterlesen

Namibia: Anreise und Fahrt in den Namib-Naukluft-Park

Unseren letzten Abend in Amsterdam nutzten wir zum Check-In und zur Kontrolle der morgigen Abflugbedingungen am Flughafen Schiphol. In den letzten Tagen waren die kilometerlangen Schlangen am Check-In Schalter und an der Sicherheitskontrolle noch länger geworden und wir hofften, dass zum einen unser Transferflug nach Frankfurt nicht gecancelt wurde und wir zum anderen auch die Möglichkeit haben würden, den Flug zu erwischen. weiterlesen

Eifel: Wanderung um die Dauner Maare und Abstecher zum Laacher See

Nach einer ruhigen Nacht, wurden wir am Morgen von Vogelgezwitscher geweckt. Wir frühstückten in Ruhe, bevor wir nach Schalkemehren fuhren. Für heute hatte ich eine 10 Kilometer lange Rundwanderung um die drei Dauner Maare herausgesucht. Marcel und ich waren während unserer Wanderung auf dem Eifelsteig auch schon hier hergekommen aber da meine Mutter und meine Schwester noch nie in der Vulkaneifel waren, wollten wir ihnen eines der Highlights nicht vorenthalten. weiterlesen