Sizilien

Die Insel Sizilien liegt südwestlich vor der „Stiefelspitze“ Italiens und ist der Überrest einer Landbrücke, die einst Europa und Afrika verband. Das geographisch markanteste Merkmal der Insel ist der Vulkan Ätna. Die größten Städte sind Palermo – die Hauptstadt der Autonomen Region –, Catania, Messina und Syrakus.

Die Insel Sizilien hat in etwa die Form eines Dreiecks, der sie ihren griechischen Namen Trinakria, zu deutsch „Drei-Kap“, verdankt.


Reiseberichte


Sehenswürdigkeiten

  • Vulkan Ätna
  • Palermo und Catania
  • Die liparischen und äolischen Inseln wie Stromboli oder Vulcano

Unsere Reiseroute

Da Flüge nach Palermo oder Catania recht teuer sind, entschieden wir uns für einen Flug mit Ryanair nach Comiso und von dort mit einem Mietwagen (ca. 120 km einfache Strecke) in die Stadt Nicolosi zu fahren, die am Fuße des Ätna liegt. Über Pfingsten ging es daher für knapp 100 Euro / Person zu einem der aktivsten Vulkane Europas.


Unsere Unterkunft

Am Ätna:

Am Flughafen Comiso: Villa Orchidea (Bewertung: Gut)


Unser Reiseführer

Der Wanderführer „Sizilien“ vom Rother Verlag. 58 Touren unterschiedlicher Schwierigkeitsgerade inkl. Liparische Inseln.


Beste Reisezeit

Auf Sizilien herrscht mediterranes Klima mit heißem, trockenem Sommer und mildem, feuchtem Winter. An den Küsten betragen die Temperaturen im Sommer durchschnittlich 26 °C, im Winter 10 °C. Von Mai bis September fällt bis auf kurze Regenschauer kaum Niederschlag. Oktober bis Februar sind die regenreichsten Monate. Catania, das im Regenschatten des Ätna liegt, ist die Stadt mit der geringsten Niederschlagsmenge.

Zum Wandern bieten sich die Monate Mai – Oktober an, je nachdem in welches Gebiet man möchte. Da der Ätna mit gut 3.300 Meter über dem Meeresspiegel liegt, ist noch bis ins Frühjahr mit Schnee zu rechnen, Aber auch für Skifahrer eignet sich ein Ausflug zum Ätna.


Einreisebestimmungen / Visa

Italien gehört zur Europäischen Union, weswegen eine Einreise mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass möglich ist. Zudem unterliegt das Land auch dem Schengener Abkommen; Grenzkontrollen sollen nur in Ausnahmefällen vorkommen.


Unsere Tipps

  • Wanderungen im Ätna-Gebiet (Torre del Filosofo, Valle del Bove)
  • Das Glück haben und einen aktiven Lavastrom beobachten
  • Pizza essen oder die lokale sizilianische Küche probieren
  • An einem der schönen Strände Siziliens vom Alltag abschalten