Sansibar

Sansibar ist ein halbautonomer Teilstaat des Unionsstaates Tansania in Ostafrika.

Das Gebiet besteht aus den beiden Nachbarinseln Unguja (früher ebenfalls Sansibar genannt) und Pemba, jeweils mit Nebeninseln, sowie der abgelegenen kleinen Latham-Insel, alle im Sansibar-Archipel.


Reiseberichte


Sehenswürdigkeiten

  • Strände wie Nakupenda Beach, Nungwi Beach oder Nakupenda Beach
  • Stone Town
  • Cheetah’s Rock
  • Unterwasserwelt

Unsere Reiseroute

Dieses Jahr gönnten wir uns über Weihnachten ein paar Tage Sonne. Naja eigentlich waren es nur drei Tage, dafür war der Flug nach Sansibar mit 250 Euro / Person auch ein echter Schnapper. Die meisten Leute, die Sansibar besuchen, haben vorher einen Urlaub auf dem Festland von Tansania mit Safaris oder Bergtouren verbracht und entspannen ein paar Tage auf Sansibar. Allzu viel mehr kann man auf der Insel auch nicht machen.

Mit Luxair/Omanair ging es am 22.12.2017 von Luxemburg über München und Muscat auf die Insel Sansibar, die zu Tansania gehört. Den langen Zwischenstopp in München nutzten wir zum Sightseeing. Den internationalen Flughafen Abeid Amani Karume erreichten wir um 13:05. Von hier ging es mit einem privaten Shuttletransfer zu unserem Hotel. 3,5 Tage standen uns zur Entdeckung der Insel zur Verfügung bevor es am 26.12.2017 früh morgens wieder zurück nach Luxemburg ging.


Unsere Unterkunft

 


Unser Reiseführer

Benötigt man nicht, wenn man nur ein paar Tage auf Sansibar verbringt.


Beste Reisezeit

In der Trockenzeit von Juni und Oktober sowie im Januar und Februar. Im  November, Dezember verursacht der Nordostmonsum die „kleine Regenzeit“. Nicht zu empfehlen ist Sansibar zwischen Ende März und Ende Mai, da der Südwestmonsum starke Niederschläge auf die Insel bringen kann. Die Temperaturen liegen jedoch ganzjährig zwischen 25° und 30° C.


Einreisebestimmungen/Visa

Die Einreise nach Marokko ist nur mit einem gültigen Reisepass möglich, der noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Tansania ein Visum. Es sollte vor der Einreise bei der Botschaft von Tansania in Berlin beantragt werden.

Das Visum kann auch bei der Einreise nach Tansania auf den internationalen Flughäfen des Landes, dem Seehafen Sansibar oder den großen Grenzübergängen erteilt werden. Die Gebühr hierfür beträgt zurzeit 50,- US-$, Euroscheine werden nur noch selten akzeptiert. Bei Einreisen in Sansibar wird vermehrt auf bargeldlose Zahlung per Kreditkarte (VISA- Card) verwiesen und Bargeld nicht mehr akzeptiert.

Quelle: www.auswaertiges-amt.de


Unsere Tipps

  • Schnorchel- oder Tauchausflug unternehmen
  • Im Restaurant „The Rock“ essen gehen
  • Abschalten